Zum Inhalt

Über uns

Philosophie

Als Teil einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft wirken wir daran mit, die gesellschaftliche Teilhabe und Gleichberechtigung Aller zu ermöglichen. In unserer zunehmend heterogenen Gesellschaft erfüllen wir eine zentrale Aufgabe der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit und verbessern die Chancengleichheit junger Menschen. Vor dem Hintergrund eines diversitäts- und inklusionsorientierten Selbstverständnisses tragen wir zu einer Wertschätzung von Vielfalt bei und wirken Ausgrenzungsverhältnissen entgegen.

 

Die Förderung von mentaler und physischer Gesundheit bildet ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit. Mehr denn je brauchen Kinder und Jugendliche nachhaltig wirkende Strukturen und präventive Angebote, um gesund aufwachsen zu können.

Anschieben.

Mit unseren Angeboten stoßen wir Vernetzung und Qualifizierung von Fachkräften in der praktischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an. 

Matchen.

Als kompetenter Projektpartner bringen wir unterschiedliche Akteure der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit zusammen.

Managen.

Über Projektstrukturen, Netzwerke und Veranstaltungen begleiten wir Organisationen, Fachkräfte und Ehrenamtliche in ihrer Arbeit.

Zu unserer Zielgruppe gehören unterschiedlichen Träger der nonformalen und formalen Bildungsarbeit:

  • offene und kommunale Jugendarbeit
  • politische Bildungsarbeit
  • Jugendverbandsarbeit
  • Kinder- und Jugendreisen
  • internationale Jugendarbeit
  • Kindertagesstätten
  • Familienzentren
  • Grund- und weiterführende Schulen
  • Träger der beruflichen Qualifizierung
  • Hochschulen

Das Team

Michel Roever

Michel Roever

Oliver Schmitz

Oliver Schmitz

Peter Menne

Peter Menne

Ruth Bennemann

Ruth Bennemann

Sandra Anders

Sandra Anders

Nina Festing

Nina Festing

Stefani Grimm

Stefani Grimm

Stefan Schäfer

Stefan Schäfer

Rosaria Picone

Rosaria Picone

Veronika Yar

Veronika Yar

Bürohund Fiete

Bürohund Fiete

Vorstand

Unser Vorstand arbeitet ehrenamtlich und wird von der Mitgliederversammlung für eine Dauer von zwei Jahren gewählt. Er nimmt die Aufgaben gleichberechtigt wahr und unterstützt sowohl strategisch als auch inhaltlich.

Judith Schäfer-Feldhoff

Bildungsreferentin für internationale Freiwilligendienste und Projekte, Jugendakademie Walberberg

Andreas Rosellen

Birgit Hägemann

Marketing, Produkt- und Programmentwicklung für die Jugendherbergen (LVB Unterweser-Ems und Westfalen-Lippe)

„Es erscheint immer unmöglich, bis man es gemacht hat.“

 

Nelson Mandela

 

Wolfgang Schiemann

Pädagoge, Aus- und Fortbilder, GUT DRAUF-Trainer, Mitarbeiter bei VAMOS-Eltern-Kind-Reisen, Hannover

Jana Pieper

Freiberufliche Trainerin und Moderatorin im (Jugend) Tourismus

„Soll alles möglich bleiben, kann nichts wirklich werden.“

 

Wilhelm Schmid

 

Mitglieder

Aktuell hat unser Verein 62 aktive Mitglieder, die uns ideell oder ganz praktisch bei der Verwirklichung unserer Vereinsziele unterstützen. Mit Beschluss der Mitgliederversammlung aus April 2014 kann unser transfer e. V. auch Organisationen als passives Fördermitglied aufnehmen.

 

Unsere Mitglieder haben unterschiedliche Möglichkeiten, das Wirken des Vereins mitzugestalten. Sie können sich als Fachkräfte in laufende Projekte einbringen, eigene Projektideen entwickeln oder ihre Expertise im Rahmen unseres Leistungsspektrums zur Verfügung stellen. Zudem können sie in unterschiedlichen Arbeitsgruppen mitarbeiten und so zusammen mit Vorstand und Geschäftsstelle den Verein für eine erfolgreiche Zukunft aufstellen.

 

Möchtest du uns unterstützen und Mitglied werden? Hier gibt es alle Infos.

Netzwerk

Im Rahmen unserer Netzwerkarbeit sind wir in unterschiedlichen Vereinen und Verbänden Mitglied. In den vergangenen Jahren haben wir uns dort aktiv in die Gestaltung der Arbeit eingebracht, z. B. im Vorstand, in Arbeitskreisen oder in Aufsichtsräten.

Logo Bundes Forum
Logo DJH
Logo SAGE Net
Reisenetz Fachverband für Kinder- und Jugendreisen
Logo Jugendreise Akademie
Logo von inforo
Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit

Partner & Förderer

Unsere Arbeit ist zu ca. 90% projektgefördert. Die Mittel kommen in der Regel über öffentliche Stellen oder Stiftungen. Die jeweiligen Förderer haben wir auf den entsprechenden Projektseiten benannt. Hier zur Übersicht unserer Hauptförderer:

Logo Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend
Logo Bundesministerium für Gesundheit
Logo Robert Bosch Stiftung
Logo Stiftung Mercator
Logo LVR
Logo Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Logo IHK
XLETIX Kids
Kein Raum für Missbrauch Logo
ts medialog crash-consulting
kooperierende Praxiseinrichtung - Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Stellenangebote

Praktikumsplatz gesucht?!

Praktikumsplatz gesucht?!

Dein Studiengang hat einen sozialwissenschaftlichen, sozialpädagogischen, touristischen und/oder betriebswirtschaftlichen...

News

Runder Tisch – Folgen der Pandemie

Runder Tisch – Folgen der Pandemie

Kinder und Jugendliche galten gegen Ende der Corona-Maßnahmen als große Verlierer der Pandemie. In den vergangenen beiden Jahren wurden daher einige kurzfristige Programme aufgelegt, mit denen die gesundheitlichen Folgen der Pandemie aufgefangen werden sollten. Aktuelle Studien und Untersuchungen legen die Vermutung nahe, dass diese Empfehlungen gar nicht oder nur sehr unzureichend umgesetzt wurden bzw. werden.

Vernetzungstreffen Schutzkonzepte

Vernetzungstreffen Schutzkonzepte

Mi, 12.06.2024 von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
In unserem “Vernetzungstreffen Schutzkonzepte” möchten wir euch die Möglichkeit geben miteinander ins Gespräch zu kommen zum Thema Rechte- und Schutzkonzept und euch über Best Practice Erfahrungen auszutauschen.

Schutz vor sexualisierter Gewalt im Kinder- und Jugendreisen

Schutz vor sexualisierter Gewalt im Kinder- und Jugendreisen

Digitale Qualifizierungsreihe mit 6 Modulen vom 31.10.2024 bis 12.12.2024 (6 Termine), Quereinstieg jederzeit möglich.
Wir unterstützen Unterkünfte, Veranstalter und Programmanbieter im Kinder- und Jugendreisebereich bei der Erstellung eines eigenen Schutzkonzeptes.

Einfache und gesunde Snacks für die Brotdose

Einfache und gesunde Snacks für die Brotdose

Im Rahmen unseres Projektes NetFami wurden gemeinsam mit unserem Trainer und Koch Kay Videos erstellt mit einfachen und gesunden Snacks für die Brotdose! Bis 21.12.2022 jeden Mittwoch neu.

Methodenkoffer „GUT DRAUF und Nachhaltigkeit“

Methodenkoffer „GUT DRAUF und Nachhaltigkeit“

Die Zusammenhänge in unserem komplexen Ökosystem „Erde“ sind schwer zu veranschaulichen und kaum greifbar.
Hier setzt der neue Methodenkoffer „GUT DRAUF und Nachhaltigkeit“ an und ermöglicht Fachkräften die Auseinandersetzung der Settings des GUT DRAUF-Dreiklangs (Bewegung, Ernährung, Stressregulation) und des Nachhaltigkeit-Dreiklangs (Ökologie, Ökonomie, Soziales).

Stadtführer Köln

Stadtführer Köln

Der neue, inklusive Stadtführer Köln bietet viele Tipps und Hinweise zur Freizeitgestaltung in Köln.

Veranstaltungen

Vernetzungstreffen Schutzkonzepte

Mi, 12.06.2024 von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
In unserem “Vernetzungstreffen Schutzkonzepte” möchten wir euch die Möglichkeit geben miteinander ins Gespräch zu kommen zum Thema Rechte- und Schutzkonzept und euch über Best Practice Erfahrungen auszutauschen.

mehr lesen

GUT DRAUF-Praxisaustausch

Dienstag, 12.11.2024, 10:30 – 12:00 Uhr mit Sandra Anders.
Die Zielgruppen von GUT DRAUF sind freie und kommunale Jugendarbeit, Kinder- und Jugendreisen und Jugendunterkünfte, Sportvereine, Jugendhilfeeinrichtungen, weiterführende Schulen.

mehr lesen

Projektberichte (abgeschlossene)

gesund+stark-Trainer:in – Zusatzqualifikation für Studierende

gesund+stark-Trainer:in – Zusatzqualifikation für Studierende

Im Februar und März 2022 boten wir für Studierende eine besondere Zusatzqualifikation.
Im Rahmen der Qualifizierung wurden zum einen zentrale Inhalte zur Persönlichkeitsbildung, Gesundheitsförderung und der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen vermittelt und zum anderen beispielhafte Aktionen trainiert.
Die Qualifizierung zu gesund&stark-Trainer:innen wurde durch das Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt gefördert.

mehr lesen
GUT DRAUF in der teilstationären und stationären Jugendhilfe

GUT DRAUF in der teilstationären und stationären Jugendhilfe

GUT DRAUF erweiterte ab 2022 sein Portfolio und richtete sich zusätzlich auch an die teilstationäre und die stationäre Jugendhilfe.
In den kommenden 9 Monaten wurden wir in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Gesundheit in Bochum (hsg Bochum) nach dem bewährten GUT DRAUF-Prinzip aus der Praxis heraus Qualifizierungs- und Zertifizierungsverfahren entwickelt und erprobt.

mehr lesen
Pazar – Mädchen machen sich stark

Pazar – Mädchen machen sich stark

Im Rahmen des Pazar-Projektes haben wir uns in den vergangenen vier Jahren in Form von AGs mit Schülerinnen an Realschulen über ihre berufliche Zukunft ausgetauscht und gemeinsam Wege erkundet, wie es nach der Schule weitergehen kann.

mehr lesen

Bücher & Broschüren

Im Rahmen unserer Projektarbeit sind wir regelmäßig an Veröffentlichungen beteiligt bzw. auch dafür zuständig, wie z.B.

  • Projektberichte
  • Forschungsberichte
  • Veranstaltungsdokumentationen
  • Material- und Methodensammlungen

Diese könnt Ihr auf Anfrage bei uns digital oder als Printversion gegen eine Versandkostenpauschale oder eine geringe Schutzgebühr erhalten. Unser gesamtes Sortiment findet ihr hier.

Bei Fragen zu Veröffentlichungen zu bestimmten Themenbereichen meldet Euch gerne bei uns!

Hier eine kleine Auswahl an Publikationen:

Reader „Internationaler Jugendaustausch wirkt.“

Reader „Internationaler Jugendaustausch wirkt.“

– Aktuelle Forschungsstudien und Analysen über die Wirkungen des internationalen Jugendaustauschs –
Dabei werden neben der individuellen Ebene auch institutionelle und gesamtgesellschaftliche Ausrichtungen in den Blick genommen.

Handreichung „Partizipation im Arbeitsfeld des Kinder- und Jugendreisens“

Handreichung „Partizipation im Arbeitsfeld des Kinder- und Jugendreisens“

Beteiligung und Partizipation von Kindern und Jugendlichen können bekanntermaßen einen wesentlichen Beitrag zum präventiven Kinderschutz leisten. Sie stärken junge Menschen, geben ihnen die Möglichkeit, ihre Rechte einzufordern, vermitteln ihnen das Gefühl ernst genommen zu werden, ermöglichen ihnen Kompetenzen und Erfahrungen zu sammeln und sich in Aushandlungsprozessen zu erproben.

Handreichung „Leichte Sprache – Zielgruppengerechte Ansprache“

Handreichung „Leichte Sprache – Zielgruppengerechte Ansprache“

Anbieter von Kinder- und Jugendreisen möchten nicht nur die Kinder und Jugendlichen als Zielgruppe erreichen, sondern auch deren Eltern und Angehörige. Sowohl bei den Kindern und Jugendlichen als auch bei den Erwachsenen kann die richtige Kommunikation und Ansprache jedoch schwierig sein.

Stadtführer Köln

Stadtführer Köln

Der neue, inklusive Stadtführer Köln bietet viele Tipps und Hinweise zur Freizeitgestaltung in Köln.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Selbstverpflichtung

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

 

Informationen zu transfer e. V. gemäß der Selbstverpflichtung: 

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

transfer e.V.
Buchheimer Str. 64
51063 Köln

Gründungsjahr: 1987

Ansprechpartner: Oliver Schmitz (Geschäftsführung), schmitz@transfer-ev.de

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unseres Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugendhilfe und die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf den Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.

Durchgeführt wird dies mittels:

  • Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen für Akteure in den Arbeitsfeldern der nonformalen und formalen Jugendbildung, der schulischen und außerschulischen Jugendbildung und der Jugend- und Bildungsarbeit
  • Prozessbegleitung durch Moderation und Beratung bei Projekten in den Arbeitsfeldern der nonformalen und formalen Jugendbildung, der schulischen und außerschulischen Jugendbildung und der Jugend- und Bildungsarbeit
  • Durchführung von geförderten Projekten
  • Gestaltung von Vernetzungsplattformen für eine Zusammenarbeit mit
  • Organisationen im In- und Ausland
  • Strategische Weiterentwicklung in den Arbeitsfeldern der Kinder- und
  • Jugendmobilität durch Projektmanagement
  • Aufbau von nachhaltigen Kooperationen zwischen Wissenschaft und Praxis.

LINK ZUR SATZUNG

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Wir sind nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid vom 23.11.2022 des Finanzamtes Finanzamt Köln-Ost Steuer-Nummer 218/5765/1058 als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und deswegen nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des KStG von der Körperschaftssteuer, sowie nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit. Veranlagungszeitraum des Bescheids gilt für 2019 bis 2021.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger:innen

Geschäftsführung: Oliver Schmitz
Vorstand: Judith Schäfer-Feldhoff
Andreas Rosellen
Jana Pieper
Birgit Hägemann
Wolfgang Schiemann

LINK ZU „VORSTAND“

 5. Tätigkeitsbericht

Siehe ab Seite 3 Geschäftsbericht 2021.

LINK ZUM GESCHÄFTSBERICHT 2021

6. Personalstruktur

LINK ZU „TEAM“ 

 

Beschäftigte (2022):

1 Mitarbeiter:innen in Vollzeit.
9 Mitarbeiter:innen in Teilzeit beschäftigt.
3 Mitarbeiter:innen auf Basis eines Werkstudenten/einer Werkstudentin
2 Mitarbeiter:innen auf geringfügiger Basis
3 Mitarbeiter:innen im Rahmen des europäischen Freiwilligendienstes bzw. eines Praxissemesters

Zur fachlichen Unterstützung arbeitet transfer e.V. zudem mit einem Pool von ca. 60 freiberuflichen Refererent:innen zusammen.

Ehrenamtliche Engagierte:
Zurzeit hat transfer e.V. rund 60 ehrenamtlich engagierte Vereinsmitglieder.

Vergütungsstruktur:
transfer e.V. möchte den Mitarbeiter:innen ein faires Gehalt für ihre Arbeit bezahlen, gleichwohl ist transfer e.V. dem sorgfältigen Umgang mit Geldern verpflichtet. Daher hat der Verein 2019 eine eigene Gehaltstabelle eingeführt, die sich grob am TVöD orientiert.

7. Angaben zur Mittelherkunft (2022)

90 % der Einnahmen werden bisher durch öffentliche Zuwendungen und Förderungen von Stiftungen gedeckt.
7 % der Einnahmen werden durch Spenden und Mitgliedsbeiträge gedeckt.
3 % der Einnahmen werden aus wirtschaftlichem Handeln gedeckt.

Siehe Seite 19 und 20 Geschäftsbericht 2021.

LINK ZUM GESCHÄFTSBERICHT 2021

8. Angaben zur Mittelverwendung

Siehe Seite 19 und 20 Geschäftsbericht 2021.

LINK ZUM GESCHÄFTSBERICHT 2021

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

transfer e.V. ist keinen Dritten gesellschaftsrechtlich verbunden. Der Verein ist infolge seiner Netzwerktätigkeiten Mitglied in folgenden Organisationen:

  • BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V.
  • Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V.
  • Deutsches Jugendherbergswerk e.V.
  • SAGE Net – Deutsch-Südafrikanisches Netzwerk e.V.
  • KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.
  • Jugendreise-Akademie eG

10. Zuwender:innen mit über 10 % der Jahreseinnahmen (2022)

Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)