Zum Inhalt
Startseite » Projekte » Forschung & Praxis im Dialog

Forschung & Praxis im Dialog
– Internationale Jugendarbeit

Im Rahmen des Projektes „Forschung und Praxis im Dialog – Internationale Jugendarbeit“ (FPD) wird der interdisziplinäre und trägerübergreifende Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis im Handlungsfeld der Internationalen Jugendarbeit (IJA) und des Kinder- und Jugendreisens (KJR) organisiert und begleitet. Ziel ist es, Impulse für die fachliche Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes zu setzen und aktuelle Entwicklungen in Form von Arbeitsgruppen, Fachtagungen, Experten-Hearings, Kooperationsprojekte und kleinen Praxisstudien sowie größeren Forschungsprojekten aufzugreifen.

Seit der Gründung von FPD in 1989 ist das Netzwerk zu einem wichtigen Akteur in der Trend- und Zukunftsforschung in der IJA und im KJR in Deutschland geworden. FPD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Logo 1 Forschung und Praxis im Dialog
Die Ziele von FPD auf einen Blick:
 

  • Unterstützung der fachlichen Weiterentwicklung Internationaler Jugendarbeit und des Kinder- und Jugendreisens
  • Förderung des trägerübergreifenden Dialogs zwischen Akteur:innen aus Forschung und Praxis
  • Bearbeitung aktueller und bedarfsorientierter Themen der Arbeitsfelder durch Kooperationsprojekte und Forschung
  • Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis: Wissen generieren und Möglichkeiten zum Transfer in die Praxis schaffen

Aktuelle Projekte

Hochschulkooperationen

AIM-Förderung: Förderung von Abschlussarbeiten

Strategische Perspektiven für FPD

Auswirkungen der Pandemie auf lokale Netzwerkstrukturen der IJA

Systemische Wirkungen der Internationalen Jugendarbeit

Panelstudien – Freizeiten und internationale Jugendbegegnungen

Neue Formate und Wege zur Teilnahme

Ihre Ansprechpersonen

Andreas Rosellen

Johannes Eick

Logo Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend