Zum Inhalt
Startseite » Projekte » Forschung & Praxis im Dialog

Forschung & Praxis im Dialog
– Internationale Jugendarbeit

Im Rahmen des Projektes „Forschung und Praxis im Dialog – Internationale Jugendarbeit“ (FPD) wird der interdisziplinäre und trägerübergreifende Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis im Handlungsfeld der Internationalen Jugendarbeit (IJA) und des Kinder- und Jugendreisens (KJR) organisiert und begleitet. Ziel ist es, Impulse für die fachliche Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes zu setzen und aktuelle Entwicklungen in Form von Arbeitsgruppen, Fachtagungen, Experten-Hearings, Kooperationsprojekte und kleinen Praxisstudien sowie größeren Forschungsprojekten aufzugreifen.

Seit der Gründung von FPD in 1989 ist das Netzwerk zu einem wichtigen Akteur in der Trend- und Zukunftsforschung in der IJA und im KJR in Deutschland geworden. FPD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Logo 1 Forschung und Praxis im Dialog
Die Ziele von FPD auf einen Blick:
 

  • Unterstützung der fachlichen Weiterentwicklung Internationaler Jugendarbeit und des Kinder- und Jugendreisens
  • Förderung des trägerübergreifenden Dialogs zwischen Akteur:innen aus Forschung und Praxis
  • Bearbeitung aktueller und bedarfsorientierter Themen der Arbeitsfelder durch Kooperationsprojekte und Forschung
  • Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis: Wissen generieren und Möglichkeiten zum Transfer in die Praxis schaffen

Aktuelle Projekte

Hochschulkooperationen

AIM-Förderung: Förderung von Abschlussarbeiten

Neue Formate und Wege zur Teilnahme

Lokale Verankerungen und strukturelle Rahmenbedingungen

Systemische Wirkungen der Internationalen Jugendarbeit

Panelstudien – Freizeiten und internationale Jugendbegegnungen

Religion als Thema in der Internationalen Jugendarbeit

International mobil zum Beruf und in der Ausbildung

Ihre Ansprechpersonen

Andreas Rosellen

Claudia Gerbaud

Johannes Eick

Logo Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend