MURAL - Nachbarschaftsheld*innen gesucht!

 

Active Citizen Trainings: 01.- 03. Februar 2019 und 15. - 17. Februar 2019

Respekt und Toleranz stärken!

Du liebst das „kölsche Lebensjeföhl“ und fühlst Dich in deinem Veedel Zuhause? Doch manchmal wünschst Du dir etwas in deiner Nachbarschaft verändern zu können? Ein buntes und respektvolles gesellschaftliches Miteinander liegt Dir am Herzen und du hast Ideen, wie das noch besser funktionieren kann?

 

Werde Nachbarschaftsheld*in und Teil einer internationalen Gemeinschaft!

Was ist MURAL?

MURAL ist ein 2017 ins Leben gerufenes Projekt. Mithilfe der Active Citizenship Methode sollen gegenseitiger Respekt und Toleranz in einer vielfältigen Gesellschaft gefördert werden – und das europaweit! Das Ziel des Projekts ist es, Menschen zu motivieren und darin zu bestärken, sich gemeinsam mit anderen für eine positive Entwicklung in ihrer Nachbarschaft einzusetzen.

 

So wirst Du ein*e Nachbarschaftsheld*in:

Nimm an unserem Workshop, dem Active Citizen Training teil! Gemeinsam mit anderen engagierten Kölnerinnen und Kölnern

​- entwickelst Du ein tieferes Verständnis für die Themen Identität, Kultur und interkulturellen Dialog

- stärkst Du deine persönlichen Fähigkeiten im Einsatz für deine Stadt

- lernst du Methoden kennen, um dann deine eigenen Ideen für eine weltoffene Nachbarschaft in die Tat umzusetzen

- hast du die Möglichkeit, in internationalen Projektbesuchen andere europäische Teilnehmende kennenzulernen. 

Als Nachbarschaftsheld*in führst Du Aktionen und kleine Projekte in deiner Community durch, z.B.

- baust Du ein Nachbarschaftsnetzwerk auf und bringst Menschen in Kontakt,

- organisierst Du einen Filmabend zum Thema Religion und Glaube,

- entwickelst Du Workshops mit Schüler*innen zum Abbau von Diskriminierung

- motivierst Du andere Menschen sich zu engagieren.   

Du möchtest dabei sein?

Das Active Citizen Training findet vom 01.- 03. Februar 2019 und 15. - 17. Februar 2019 in Köln Mülheim statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wenn Du mehr erfahren möchtest, kontaktiere uns gerne per Telefon oder E-Mail.

Anmelden kannst Du dich bei Lisa Mindthoff, mindthoff@transfer-ev.de, 0221 9592190.

Informationsveranstaltung:
 

„Migration und weltwärts - Interkulturelle Öffnung des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes“

Termin: 21.02.2019; 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort: Beratungsraum der Stadtverwaltung am Lutherplatz 3, 07743 Jena

 

  • Sind Sie Mitglied einer Migrantenselbstorganisation (MSO)?

  • Auf der Suche nach Handlungsmöglichkeiten für Ihre Jugendlichen?

  • Interessiert daran Ihr Herkunftsland Jugendlichen näher zu bringen?

  • Ihre MSO im Rahmen von Internationalen Jugendprogrammen dauerhaft zu finanzieren?

  • Oder sind Sie an Süd-Nord Jugendaustauchprogrammen interessiert?

  • Haben Sie eine Partnerorganisation in einem Entwicklungsland und suchen nach geeigneten Entsendeorganisationen in Deutschland?


weltwärts ist ein Förderprogramm für entwicklungspolitische Freiwilligendienste. Es wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und von mehr als 160 Nichtregierungsorganisationen in Deutschland (sog. Entsendeorganisationen) und ihren Partnern in über 60 Ländern umgesetzt. Seit das weltwärts-Programm im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, engagieren sich jährlich etwa 3.300 junge Frauen und Männer in Ländern des Globalen Südens. Auch Migrantenselbstorganisationen (MSO) können weltwärts-Entsendeorganisationen werden und Freiwillige aus ihren Communities zur Stärkung ihrer Organisationen und globalen Partnerschaften entsenden oder aufnehmen.


Um Migrantenselbstorganisationen auf dem Weg zur Entsendeorganisation zu unterstützen und zu begleiten und Jugendliche mit sog. Migrationshintergrund für weltwärts zu begeistern, wurde Mitte 2017 das weltwärts-Kompetenzzentrum für Menschen mit Migrationshintergrund (KOMI) ins Leben gerufen, welches von den Trägern SAGE Net e.V., transfer e.V. und Jàppoo (Hand in Hand) gUG geleitet und gestaltet wird.

Falls Sie mit ihrer Organisation oder als möglicher Multiplikator von Jugendlichen in die Arbeit des Freiwilligendienstes weltwärts einsteigen wollen und über die Arbeit und die vielfältigen Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten des Kompetenzzentrums erfahren möchten, freuen wir uns, Sie bei unserer Informationsveranstaltung zu begrüßen!

Bitte füllen Sie zur Anmeldung beigefügtes Anmeldeformular aus und schicken es bis zum 15.02.2019 zurück an:

Frau Owusu-Dartey; E-Mail-Adresse: owusu-dartey@transfer-ev.de

Fahrtkosten können nicht erstattet werden.

Informationsveranstaltung:

 

„Migration und weltwärts - Interkulturelle Entwicklung des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes“

Termin: 02.02.2019; 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Stadtverwaltung Kelkheim (Taunus), Gagernring 6, Raum: Plenarsaal, 65779 Kelkheim (Taunus)

  • Sind Sie Mitglied in einem Verein, einer Institution oder einer Migrantenselbstorganisation

  • (MSO)?

  • Auf der Suche nach Entwicklung- und Handlungsmöglichkeiten für Ihre Jugendlichen?

  • Interessiert daran Ihr Herkunftsland Jugendlichen näher zu bringen?

  • Ihren Verein oder Institution im Rahmen von Internationalen Jugendprogrammen dauerhaft

  • zu finanzieren?

  • Oder sind Sie an Süd-Nord Jugendaustauschprogrammen interessiert?

  • Haben Sie eine Partnerorganisation in einem Entwicklungsland und suchen nach geeigneten

  • Entsendeorganisationen in Deutschland?

weltwärts ist ein Förderprogramm für entwicklungspolitische Freiwilligendienste. Es wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und von mehr als 160 Nichtregierungsorganisationen in Deutschland (sog. Entsendeorganisationen) und ihren Partner(inne)n in über 60 Ländern umgesetzt. Seit das weltwärts-Programm im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, engagieren sich jährlich etwa 3.300 junge Frauen und Männer in Ländern des Globalen Südens. Auch Vereine und Migrantenselbstorganisationen (MSO) können weltwärts-Entsendeorganisationen werden
und Freiwillige mit ihren vielfältigen kulturellen Hintergründen aus ihren Communities zur Stärkung ihrer Organisationen und globalen Partnerschaften entsenden oder aufnehmen.


Um Organisationen auf dem Weg zur Entsendeorganisation zu unterstützen und zu begleiten und Jugendliche mit sog. Migrationshintergrund für weltwärts zu begeistern, wurde Mitte 2017 das weltwärts-Kompetenzzentrum für Menschen mit Migrationshintergrund (KOMI) ins Leben gerufen, welches von den Trägern SAGE Net e.V., transfer e.V. und Jàppoo (Hand
in Hand) gUG geleitet und gestaltet wird.


Falls Sie mit ihrer Organisation oder als mögliche Multiplikator/in von Jugendlichen in die Arbeit des Freiwilligendienstes weltwärts einsteigen wollen und über die Arbeit sowie die vielfältigen Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten des Kompetenzzentrums erfahren möchten, freuen wir uns, Sie bei unserer Informationsveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Bitte füllen Sie zur Anmeldung das beigefügte Anmeldeformular aus und schicken es bis zum 28.01.2019 zurück an: Frau Sandra Ellbogen; E-Mail-Adresse: sandra.ellbogen@kelkheim.de Haben Sie Fragen zur Veranstaltung? Interessieren Sie sich für die Fördermöglichkeiten des Kompetenzzentrums, können in Kelkheim (Taunus) aber nicht teilnehmen? Dann schreiben
Sie bitte eine E-Mail an owusu-dartey@transfer-ev.de oder rufen Sie unter: 0221- 9592190 an.


Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

© 2015 by transfer e.V. Proudly created with Wix.com