Zum Inhalt
Startseite » Projekte » Zugangsstudie+

Zugangsstudie+

Das Folgeprojekt zur Zugangsstudie, „Zugangsstudie +“ (2018-2020), verfolgt das Ziel, die Forschungsergebnisse auf lokaler, nationaler sowie internationaler Ebene zu verbreiten, internationale Perspektiven zu sammeln und langfristig Zugangsbarrieren abzubauen, um mehr jungen Menschen eine Teilnahme an Formaten des internationalen Jugendaustauschs zu ermöglichen. Dazu wurden von Mai 2019 – Januar 2020 sechs nationale und vier internationale Veranstaltungen durchgeführt.

 
Das Projekt wird in Kooperation zwischen der Technischen Hochschule Köln und der Koordinationsstelle des FPD Netzwerks (transfer e.V.) durchgeführt und von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Logo Robert Bosch Stiftung
Logo TH Köln

Weitere Informationen

Mehr Information zur Zugangsstudie+ finden Sie unter dem folgenden Link:

» zur Webseite