MURAL –

Mutual Understanding, Respect and Learning

Das Projekt „MURAL“ zielt auf die Förderung von Toleranz und gegenseitigem

Respekt in vielfältigen, demokratischen Gesellschaften insbesondere im

Zusammenhang von Glauben und ethnischer Herkunft. Sieben Partnerorganisationen

aus sechs europäischen Ländern wollen Menschen befähigen und ermutigen in ihrer

Umgebung aktiv zu werden. Durch die Förderung von bürgerschaftlichem

Engagement, lokalen Initiativen und Netzwerken will das Projekt dazu beitragen jegliche

Form der Diskriminierung abzubauen.

Im Zentrum des Projekts stehen lokale Workshops, die soziales und bürgerschaft-

liches Engagement gegen Diskriminierung und Ausgrenzung verschiedener Gruppen

fördern. Die Teilnehmenden werden mit der Methode des „Active Citizens“ Programms

vertraut gemacht und lernen auf diese Weise Möglichkeiten, Nutzen und Potentiale

verschiedener Engagementformen auf ihre Lebensrealität zu übertragen. Die Workshops

regen zur Selbstreflexion an, fördern das Verständnis sozialer und globaler Zusammen-

hänge und bauen interkulturelle Kompetenzen auf. Gemeinsam werden sogenannte

„Social Actions“ entwickelt, die in Folge dessen initiiert werden. Beispiele dafür

können Leseworkshops für Geflüchtete, Nachbarschaftsnetzwerke in heterogenen

Stadtteilen oder religiöse Begegnungsfeste sein.

Im Rahmen von MURAL erhalten die Teilnehmenden darüber hinaus die Möglichkeit an Fachkräfteaustauschen teilzunehmen und sich über vergleichbare Projekte in den Partnerländern Portugal, England, Niederlande, Polen und Griechenland zu informieren. Auch in Köln gab es bereits einen Besuch einer internationalen Gruppe im Mai.

In Deutschland wird das Projekt von transfer e.V. koordiniert. Im Jahr 2019 finden insgesamt drei Workshops mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Kooperationspartnern statt.

Der erste Workshop fand in Zusammenarbeit mit „Start with a friend e.V.“ (SwaF) statt.

SwaF setzt sich für die gesellschaftliche Integration von Geflüchteten in Deutschland ein,

indem beispielsweise lokale Tandems mit ansässigen Bürgerinnen und Bürgern gebildet werden.

Bereits aktiv involvierte Menschen, bestehende Tandems, aber auch Interessierte wurden

eingeladen am MURAL Workshop teilzunehmen und Social Actions im Rahmen von SwaF

zu entwickeln.  

In der Zusammenarbeit mit der Kölner Freiwilligen Agentur e.V.(KFA) wird darüber hinaus

ein lokaler Ansatz umgesetzt, der sich an Köln Mülheim als kulturell vielfältigen

Stadtteil richtet. Der erste Workshop hierzu fand bereits im Februar statt, ein zweiter Workshop
in Form einer Projektwerkstatt findet vom 25.-27 Oktober statt.

Teilnehmen können Personen, die in Köln leben und sich gerne für ihre

Stadt und das Zusammenleben in ihrer Nachbarschaft einsetzen möchten. Dabei ist es

egal ob jung oder alt, berufstätig oder in Schule/Studium – Hauptsache die Teilnehmenden

bringen ein großes Maß an Motivation mit.

„Active-Citizenship-Projektwerkstatt“: Nachbarschaftsheld*innen für Köln-Mülheim gesucht!


In einem dreitägigen Workshop entwickeln die Teilnehmenden eigene Ideen und Aktionen für mehr Respekt und gegenseitiges Verständnis. Diese Aktionen setzten sie dann gemeinsam mit anderen engagierten Kölner*innen in Köln-Mülheim in die Tat um. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich mit Teilnehmenden aus anderen europäischen Ländern auf einem internationalen Austausch-Event in Krakau auszutauschen und zu vernetzen um zu erfahren, wie sich andere Communities für respektvolles Miteinander engagieren.


Die Teilnahme am gesamten Programm ist kostenlos.

Teilnahmevoraussetzungen gibt es keine, willkommen ist jede*r, der Lust hat, engagiert dabei zu sein.

 ​

Wann und wo findet die Projektwerkstatt statt?

 

Freitag, 25.10. – Sonntag, 27.10.2019, Kulturbunker Köln Mülheim

(Freitag: 15:00 – 18:30 Uhr, Samstag und Sonntag 09:00 – 17:00 Uhr)

 

​Wie melde ich mich für die Projektwerkstatt an?

 

Einfach den Anmeldebogen ausfüllen und bis 30.09.2019

an Lisa Mindthoff (mindthoff@transfer-ev.de) schicken.

swaf.png
Screenshot_youtube.png

Der Film zum Projekt auf YouTube

© 2015 by transfer e.V. Proudly created with Wix.com