​Plattformen

Vernetzung und Beteiligung wird bei uns groß geschrieben. Den Kontakt zwischen den einzelnen Akteuren sichern wir durch die Koordination von bzw. Mitarbeit bei unterschiedlichen Plattformen, Steuergruppen und Gremien. Eine Beteiligung an diesen Arbeitsgruppen ist in der Regel auf Nachfrage möglich.

 
Bündnis Schul- und Klassenfahrten

Dieser beim BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. angesiedelte Arbeitskreis macht sich für eine Sensibilisierung für die Bedeutung von Klassenfahrten in der Lehrerausbildung, als lehrplanbegleitender Baustein und als Lernort für soziale Kompetenzen ein. Die Träger und Veranstalter (pädagogisch orientierter) Schul- und Klassenfahrten tauschen sich im AK über Entwicklungen aus und erarbeiten gemeinsame Strategien, um pädagogisch begleitete Schulfahrten als überaus wirksames Format für die Persönlichkeitsstärkung und Kompetenzentwicklung von Kindern und Jugendlichen zu stärken und in die Öffentlichkeit zu tragen. Der AK trifft sich zwei Mal pro Jahr und ist offen für interessierte Träger und Veranstalter.

Aus der Praxis für die Praxis

 

Die Arbeitstagung bietet interessierten Fachkräften vorrangig eine Plattform zum Austausch über die Erfahrungen der vergangenen Saison: Welche besonderen Herausforderungen gab es? Welche Fragestellungen haben sich daraus ergeben? Was hat die Umsetzung der Angebote besonders erschwert? Zudem kann sie von den Anwesenden zur Entwicklung neuer Projekte und Vorhaben genutzt werden. In einem gemeinsamen, trägerübergreifenden Prozess können so neue Projektideen und ggf. auch -anträge auf den Weg gebracht werden.

FPD-Konsultationstreffen

 

Bei diesem jährlichen Treffen werden abgeschlossene Forschung-Praxis-Projekte ausgewertet und neue angeschoben.

Neben der Weiterentwicklung laufender Prozesse und Themen, wie z.B. Öffnung und Potenzial der Internationalen Jugendarbeit für alle jungen Menschen oder Kooperation von Internationaler Jugendarbeit und Schule, werden auch gänzlich neue Forschungs-, Qualifizierungs- oder Entwicklungsideen eingebracht.

AK Qualität im Kinder- und Jugendreisen

Der beim BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. angesiedelte Arbeitskreis befasst sich mit der Sichtbarmachung von Qualität im Kinder- und Jugendreisen. Darüber hinaus entwickelt die aus sehr unterschiedlichen Trägern und Organisationen zusammengesetzte Gruppe Qualitätsstandards weiter und befasst sich mit Konzeptentwicklungen zu aktuellen rechtlichen und pädagogischen Fragestellungen, die im Rahmen qualitätsorientierter Angebote im Kinder- und Jugendreisen relevant sind. An erster Stelle stehen bei den Überlegung stets der Schutz und die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen. Die AK trifft sich zwei Mal pro Jahr und ist offen für alle interessierten Fachkräfte.

Runder Tisch der Unterkünfte

 

Der beim BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. angesiedelte Runde Tisch der Unterkünfte ist ein Gradmesser für aktuelle Entwicklungen der Jugendhilfe relevanten Infrastruktur im Häuserbereich. Er trifft sich zweimal jährlich. In den Veranstaltungen werden innovative Projekte vorgestellt, entwickelt und wichtige fachliche Fragestellungen bearbeitet. Der Runde Tisch ist trägerübergreifend und unabhängig. Jahreshöhepunkt ist das bundesweite Häusertreffen, bei dem sich Fachkräfte fortbilden und austauschen können.

Kooperation Jugend und Entwicklung International
 

Die Kooperation Jugend und Entwicklung International (JUGENTI) ist ein Zusammenschluss von Institutionen der internationalen Jugendarbeit und der entwicklungspolitischen Freiwilligen- und Bildungsarbeit. Sie bieten vielfältige Angebote für junge Menschen sowie Multiplikator(inn)en. Daraus ergeben sich Schnittstellen für beide Arbeitsbereiche. Ziel von JUGENTI ist eine auf den Bedarf aller Akteure abgestimmte Zusammenarbeit im internationalen und entwicklungspolitischen Bereich. Dies betrifft sowohl den schulischen als auch den außerschulischen Austausch.

 
European Platform on Learning Mobility

 

Das europäische Netzwerk von Fachkräften aus Praxis, Wissenschaft und Politik zur internationalen Jugendarbeit kommt alle zwei Jahre zu einer Konferenz zusammen, um aktuelle Entwicklungen, Projekte, Strukturen und Programme zu diskutieren.

We create an open participatory space for exchange and cooperation between practitioners, researchers and policy makers: the European Platform for Learning Mobility (hereinafter EPLM). By ‘practitioners’ the platform means programme staff, trainers and consultants, youth workers and other multipliers in the youth field and in youth work.

AK Pädagogik und Personal

 

In dem beim BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. angesiedelten Arbeitskreis bearbeiten Fachkräfte mit pädagogischer und Personalverantwortung im Kinder- und Jugendreisen neue Ansätze der Kinder- und Jugendreisepädagogik sowie der Akquise, Qualifizierung und Bindung von Teamerinnen und Teamern. Er koordiniert die Auseinandersetzung mit den Themen, bündelt die Vorgänge und Erfahrungen und beteiligt sich an der Konzeption und Auswertung modellhafter Ansätze. Außerdem werden erste Überlegungen für den Nachweis und die Beschreibung der Wirkungen von Kinder- und Jugendreisen formuliert. Der AK trifft sich zwei Mal pro Jahr und ist offen für alle interessierten Fachkräfte.

Netzwerk Internationale Jugendarbeit
in Köln

„Seit 2015 engagiert sich transfer e.V. für den Aufbau eines Netzwerkes mit Trägern und Akteuren der Internationalen Jugendarbeit in Köln.  2017 würde eine Neubesetzung der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit bei der Stadt Köln erreicht, die u.a. das Netzwerk koordiniert.

 Ziel des Kölner IJA-Netzwerks ist es, eine größere Vernetzung der Akteure der internationalen Jugendarbeit in Köln zu erreichen, deren Sichtbarkeit zu erhöhen, eine möglichst große Teilhabe von Jugendlichen an internationaler Jugendarbeit zu ermöglichen sowie den Einstieg in die internationale Jugendarbeit für neue Akteure zu fördern.

 

Vernetzungsangebote - Newsletter

Die Vernetzung unserer Partner unterstützen wir mit folgenden Newslettern:

Wenn Sie sich für einen Newsletter anmelden, dann willigen Sie ein, dass Sie transfer e. V. per E-Mail über die oben genannten Inhalte informiert. Ihre Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können die Einwilligung jederzeit, zum Beispiel per E-Mail an service@transfer-ev.de oder per Brief an transfer e. V., Grethenstraße 30, 50739 Köln, widerrufen. Wir antworten auf Ihre E-Mail mit der Bitte um Bestätigung und einem Datenschutzhinweis. Dies kann einige Tage dauern.

transfer-newsletter 

Ausgabe: ca. alle zwei Monate


Inhalte:
Berichte von aktuellen Veranstaltungen und Entwicklung in den Bereichen interkulturelle und internationale Jugendarbeit sowie Kinder- und Jugendreisen; Ankündigung und Hinweise zu Veranstaltungen und Tagung aus den genannten Bereichen.

Forschung und Praxis im Dialog-newsletter

Ausgabe: 5x pro Jahr (alle 2 Monate außer Sommerferien)


Inhalte:
Der Forscher-Praktiker-Dialog ist ein wichtiges Element der Trend- und Zukunftsforschung in der Internationalen Jugendarbeit (IJA) in Deutschland geworden und gibt Impulse die nachhaltig Inhalte, Konzepte und Strukturen der IJA in Deutschland beeinflussen.

Mit einer formlosen E-Mail an service@transfer-ev.de melden Sie den newsletter an oder ab.

Praxismessen-Service

Um die Arbeitsfelder Internationale Jugendarbeit und (inter)nationales Kinder- und Jugendreisen unter Studierenden bekannt(er) zu machen und die Themen an Hochschulen zu platzieren, betreut ein Team von transfer e.V. bundesweit Messestände auf Praxismessen an ausgewählten (Fach-)Hochschulen, Fach(ober)schulen und Universitäten. Es informiert die Studierenden über die grundsätzlichen Möglichkeiten, im Bereich des Kinder- und Jugendreisens und in der Internationalen Jugendarbeit ein Praktikum zu absolvieren bzw. sich ehrenamtlich oder freiberuflich zu engagieren. Darüber hinaus gibt das Team die bereitgestellten Informationen der zu dem Praxismessen-Service angemeldeten Organisationen an die Studierenden weiter und empfiehlt diese als geeignete Praxis- oder Jobstelle.

Hier finden Sie das Anmeldeformular mit den diesjährigen Terminen.

Wollen Sie über Neuigkeiten informiert werden? Schicken Sie dazu gerne eine formlose E-Mail an fpd@transfer-ev.de

Qualifizierung und Beratung

Die Qualifizierung und Beratung von Fachkräften und Organisationen realisieren wir zum einen über unsere Projekte. Zum anderen bieten wir eigene Fort- und Weiterbildungen an. Einrichtungen und Organisationen können wir zudem durch unsere langjährige Projekterfahrung in ihrem Qualitätsmanagement- und –entwicklungsprozess begleiten und beraten.

 
Teamentwicklung
Moderation
Veränderungsprozesse
Organisationsberatung
Qualitätsentwicklung
Gesundheitsförderung
Kinder- und Jugendschutz
Moderationstraining
Notfallmanagement
Mehr anzeigen

Fachkräfte-Pools

Zur Gewährleistung konstant hoher Qualität koordinieren wir zu einzelnen Themenbereichen ausgewählte Fachkräfte-Pools

 
Schutzkonzepte
Jugendgesundheit
Diversität
Jugendarbeit & Schule
Inklusion
Senior-Experts
 

Literatur

Um eine gewisse Nachhaltigkeit in der Qualität unserer Angebote und der angrenzenden Themenbereiche sicherzustellen, spielt die Bereitstellung von Fachliteratur für uns eine wichtige Rolle. Dies gewährleisten wir durch das "Facharchiv Kinder- und Jugendreisen, Internationale Jugendarbeit", einen Fachbuchverkauf und die Herausgabe einer eigenen Schriftenreihe zur Internationalen Jugendmobilität.

Facharchiv Kinder- und Jugendreisen

In den letzten 30 Jahren haben wir ein breites Archiv mit Literatur zu unseren Schwerpunktthemen aufgebaut. Darin befinden sich neben Fachbüchern auch Fachzeitschriften, Methodensammlungen, Abschlussarbeiten, Handbücher und Dokumentationen.

Das Facharchiv besteht jeweils zu ungefähr gleichen Teilen aus „grauer Literatur“, nicht mehr im Buchhandel erhältlichen Fachbüchern, und aktuellen Veröffentlichungen.

Das Fachachrv ist online mit einer Datenbank verknüpft, über die man per Titel- und Stichwortsuche die gewünschten Publikationen findet.

In unserer Geschäftsstelle in Köln können die Veröffentlichungen zudem eingesehen werden.

www.facharchiv.de

Fachbuchverkauf

Seit vielen Jahren bieten wir in Ergänzung zu unseren Seminarangeboten und unserem Facharchiv einen Fachbuchverkauf an. Dieser hält neben aktueller Fachliteratur auch Seminar- und Veranstaltungsdokumentationen sowie eine Fülle „alter Raritäten und Schätze“ bereit, die Sie zum Teil auf anderen Wegen nicht mehr bestellen können und natürlich auch ein einige Sonderposten.

Die Fachlitertur ist nach folgenden Themenfeldern sortiert:

  • Kinder- und Jugendreisen (KJ)

  • Kinder- und Jugendarbeit

  • Internationale Begegnung (IB)

  • Aus- und Fortbildung (AF)

  • Tourismus (ST & TA)

  • Jugendgesundheit (JG)

  • Sonstiges (SG)

 

Dokumentation zum Projekt "Kaalay la!"

Konzeptentwicklung und -evaluation von Kinder- und Jugendfreizeiten für und mit jungen Geflüchteten

 

„Kaalay la!“, das ist Somali für „Komm mit!“ und eine Einladung für Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Lebens- und Fluchtwegen, an Kinderfreizeiten oder Jugendprojekten teilzunehmen. Ziel des Projektes war die Entwicklung von Konzepten für verschiedene Formate von Kinder- und Jugendfreizeiten, die besonders junge Geflüchtete auf individuell passende Weise stärken und deren Talente und Kompetenzen sichtbar machen. Die Anliegen der verantwortlichen Pädagog*innen standen ebenfalls im Fokus des Projekts. Durch Vernetzungs- und Fortbildungsstrukturen wurden sie in ihrer Arbeit mit jungen Geflüchteten in Nordrhein-Westfalen unterstützt und sensibilisiert. Auf diese Weise wurde ein Beitrag zu einer gelingenden Zusammenarbeit in interkulturell gemischten Gruppen geleistet. Alle Freizeitangebote richteten sich sowohl an unbegleitete und begleitete Geflüchtete im Alter von 6 bis 16 Jahren, als auch an Kinder und Jugendliche aus Deutschland.
 

transfer e.V., service@transfer-ev.de,
0221/9592190 (fon), 0221/9592193 (fax)

"Unterstützungstools zur Umsetzung umfassender Schutzkonzepte im Kinder- und Jugendreisen"

Um Jugendreiseorganisationen und -unterkünfte dabei zu unterstützen, geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen, hat eine Arbeitsgruppe mit Mitteln des Bundesjugendministeriums (BMFSFJ) sowie fachlicher Unterstützung durch den Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) und den Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) ein umfassendes Schutzkonzept vor sexualisierter Gewalt bei Kinder- und Jugendreisen als praxisnahe Handreichung entwickelt.


transfer e.V., BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. und Reisenetz - Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V. sind gemeinsame Herausgeber dieser Handreichung.


Erklärtes Ziel ist es, Jugendreiseorganisationen und -unterkünfte in die Lage zu versetzen, ihr bereits bestehendes Schutzkonzept mit weiteren Bausteinen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt zu optimieren oder eigenständig ein gänzlich neues, umfassendes Schutzkonzept zu erarbeiten. Dazu enthält die Handreichung zahlreiche Beispiele guter Praxis, konkrete Formulierungshilfen, fachliche Hintergrundinformationen und praxisnahe Umsetzungshinweise.

Bestellungen sind ab sofort möglich. Es wird eine Schutzgebühr
in Höhe von 5,00 € pro Exemplar zzgl. Versandkosten erhoben.
Bestellungen (per Mail, Fax oder Telefon) unter dem
Stichwort „Schutzkonzepte“ mit Angabe von Liefer- und
Rechnungsadresse unter:


transfer e.V., service@transfer-ev.de,
0221/9592190 (fon), 0221/9592193 (fax)

 

© 2015 by transfer e.V. Proudly created with Wix.com